Don't like ads? Help support the Mercs by becoming a Supporter or Auxiliary Member today! (You will need to be logged into the store)
Official Members also get to use the forum ad-free - so kit up and join us!

 Guide: Von UM zu OM

  • 2 Replies
  • 4187 Views

Falke


    *
  • *
  • *
  • *
  • 2499
  • Aliit ori'shya tal'din
Guide: Von UM zu OM
« on: Jun 08, 2019, 03:12 PM »
Guide: Von UM zu OM
Hauptautor: Havelock
Beitragende Autoren: Kris Jasra, Slade Kel, Malakier Vhett, Sep Ho'ban, Hik'aari Kelborn
Editiert von: MMCC Education Team


Willkommen beim Mandalorian Mercs Costume Club. Wir hoffen, dass diese Ausarbeitung eine gute Karte für deine Reise zu einer offiziellen Mitgliedschaft bei uns sein wird. Es ist unser Ziel so detailliert wie möglich zu sein, und möglichst viele Fragen, die du hast zu beantworten. Uns ist jedoch bewusst, dass wir nicht auf jede Frage eingehen können, deswegen würden wir gerne betonen, dass wir Fragen zu jeder Zeit willkommen heißen; wir sind hier, um zu helfen.
 
Zusätzlich dient dieser Leitfaden als Fahrplan, als grundlegende Zusammenfassung des gesamten Prozesses. Du wirst in diesem Leitfaden Links zu anderen Leitfäden, Tutorials, und Bilderreferenzen, die dir detailliertere Informationen und Anweisungen geben, finden.



Willkommen beim MMCC

Wenn du dies hier liest, hast du offensichtlich den ersten Schritt deiner Reise durch den Beitritt in das Forums abgeschlossen. Dein nächster Schritt sollte das Lesen der FORUM REGELN sein. Genau genommen hast du durch das Erstellen eines Accounts zugestimmt die Regeln des Clubs zu befolgen, inklusive die Forenregeln, versichere dich folglich bitte, dass du sie liest.

Die Regel, die am einfachsten gebrochen werden kann und am häufigsten gebrochen wird, ist die Regel, die Doppel- (und mehr) posts verbietet. Doppelposts bedeuten, dass du, wenn du einen Post in irgendeinen vorhandenen Thread kreierst, nicht auf deinen eigenen Post antworten sollst. Als Beispiel: du arbeitest an deinem WiP (Work in Progress (In Arbeit)) Thread und erstellst einen Post mit einigen Bildern, die deinen neuesten Fortschritt zeigen. Zehn Minuten nachdem du den Post erstellt hast, realisierst du, dass du vergessen hast, etwas hinzuzufügen, weswegen du auf deinen eigenen Post antwortest, anstelle den „Modify“-Knopf zu nutzen, um den Post, den du erst vor zehn Minuten erstellt hast, zu verändern. Direkt nach dir selbst zu antwortet, ist in jedem beliebigen Thread, verboten. Modifiziere stattdessen einfach deinen Post. Dies ermöglicht unseren hart arbeitenden Forum-Moderatoren eine Pause, und erspart ihnen dich für das Brechen der Forenregeln tadeln zu müssen. Wenn jedoch mindestens ein Tag ohne Antworten auf deinen Post vergangen ist, steht es dir dann frei auf deinen eigenen Post zu antworten.

Sobald du die Forenregeln gelesen hast, solltest du wirklich den Comprehensive Forum Guide lesen. Dieser Post beinhaltet viele großartige und nützliche Informationen, um das meiste aus deinen Posts und der Funktionalität des Forums selbst herauszuholen. Wir empfehlen nicht, dass du versuchst dir den gesamten Leitfaden auf einmal zu merken, jedoch solltest du dir ihn auf jeden Fall speichern, damit du von Zeit zu Zeit dort zurückkehren kannst.

Erste Schritte

Da du hier bist, magst du offensichtlich Mandalorianer und freust dich darauf großartig in deinem „Kit” auszusehen, was das Club-Kürzel für dein mandalorianisches Rüstungskostüm ist. Aber unter welche Ära wird deine Rüstung fallen? In dem Star Wars Expanded Universe (welches zurzeit unter die „Legends“-Kategorie zum Star Wars-Kanon fällt) umfasst die mandalorianische Geschichte mehrere tausend Jahre und wir begrüßen Mitglieder, die Kits aus dieser breiten Spanne der Geschichte zusammenstellen.
 
Die CRLs, oder Costume Requirement List (Kostümrichtlinien), können hier gefunden werden. Dies ist das leitende Dokument für dein Kit. Diese enthalten die „must-haves“ und die „definitely-don’ts“, wenn es darum geht, was du für dein Kostüm brauchst.
 
Die CRLs sind in die Early Crusader, Crusader, Neo-Crusader, Late Crusader (welche die Crusader CRLs verwendet) und die Modernen Ären aufgeteilt. Die Moderne Ära enthält auch die “Legacy” Unterteilung. Was dies bedeutet, ist, dass du bis zu einem bestimmten Punkt zwischen Legacy und modern vermischen und kombinieren kannst. Du kannst einen Legacy Oberkörper mit eher für die modern Ära typischen Knees (Knieplatten), Shoulders (Schulterplatten), Tighs (Oberschenkelplatten) etc. verwenden. Was Legacy unterscheidet, ist, dass die Platten auf dem vorderen Oberkörper – die Collar (Kragenplatte), Chest (Brustplatten) und Ab (Bauchplatten) Plates – alle überlappen oder sich berühren. Zwischen denen sind gar keine Abstände. Für Beispiele von Legacy Kits im Bau (oder approved (vom Club abgenommen)) besuche das Legacy Era Konstruktionsforum. Und schaue dir für einen kurzen Überblick über die Ästhetik der verschiedenen Ären dieses Video an.

Sobald du weißt aus welcher Ära du dein Kit bauen willst, solltest du jetzt anfangen dir zu überlegen wie viel Rüstung du haben willst. Als Minimum für die offizielle Mitgliedschaft die Rüstungsplatten, die du in dein Kit der modernen Ära einbauen musst, sind:

  • Ein Helm – umgangssprachlich im Form oft Bucket (Eimer) ( was die anglisierte Version des mandalorianischen Wortes buy’ce, was Helm bedeutet, ist) genannt
  • Collar Plate
  • Chest Plate
  • Eine Ab Plate
  • Shoulder Bells
  • Eine Cod Plate (Tiefenschutzplatte), weiches Cod, oder Loincloth (Lendenschurz)
  • Knee Plates
  • Eine Backplate (Rückenplatte) oder Cape oder Staubmantel oder irgendetwas, was den Fakt versteckt, dass du keine Rückenplatte besitzt.
  • Kidney Armor (Nierenschutz) – wenn du an einem Kanon Boba Fett arbeitest, benötigst du eine Kidney (auch Butt genannt) Armor, es besteht keine Notwendigkeit für dieses Teil, wenn du ein personalisiertes Kit machst.

Dies wird auch “Leichte Rüstung“ genannt. Es ist die Menge an Rüstung, die Boba Fett trägt. Es gibt zusätzliche Rüstungsteile, die du in dein Kit einbauen kannst und du wirst Erwähnungen in WIPs über leichte, mittlere, und schwere Rüstung finden.
 
Mittlere Rüstung ist die Menge an Rüstung, die Jango Fett trägt. Zusätzlich zu den Bestandteilen, die in der leichten Rüstung inkludiert sind, hat eine mittlere Rüstung:

  • Thigh Plates
  • Shin Plates (Schienbeinplatten)
  • Boot Plates (Schuhplatten)

Zwei Oberschenkelplatten zählen als ein Beinobjekt, dies gilt auch für Schienbeine und Schuhplatten.

Schwere Rüstung ist eine Bedeckung auf Jango Level mit noch mehr hinzugefügter Rüstung.

  • Pauldrone – Die Schulter Pauldrone, die manche Clone Trooper und Stormtrooper tragen werden zusätzlich zu einer Collar Plate und Shoulder Bells akzeptiert.
  • Neck (Throat) Armor (Halsrüstung) – Eine Art von Rüstung für deinen Hals, um dich vor einer Enthauptung zu schützen (üblicherweise durch diese nervtötenden Jedi und deren Leuchtstäbe).
  • Schwerere Shoulder Armor – Anstelle mit den Standard Boba/Jango Shoulder Bells zu verfahren, kannst du zusätzliche Bedeckung an deinen Schultern befestigen.
  • Bicep Armor (Bizepsplatte) – Rüstung, die speziell den Bizep bedeckt, oder eine schwerere Shoulder Armor gepaart mit Elbow Armor (Ellbogenplatte), die zusammen das Bizep/Trizeps Gebiet bedecken.
  • Flank plates - Armor that covers your sides.  Specifically the gap between your front torso plates and your back plate (or cape, duster, whatever)

Und wenn du mit der ganzen Terminologie der mandalorianischen Rüstung nicht vertraut bist und gerne die Bestandteile für sich sehen willst, besuche doch gerne diesen Visual Reference Guide.

Der MMCC ist ein lebender, wachsender, sich ständiger weiterentwickelnder Club. Was bedeutet, dass die CRLs ebenfalls wachsen und sich weiterentwickeln. Wir versuchen es anzukündigen, wenn die CRLs verändert werden, aber du solltest sie selbst von Zeit zu Zeit überprüfen, sogar nachdem du ein Official Member geworden bist, um auf dem neuesten Stand jeglicher Veränderungen zu sein, die wir einarbeiten während wir wachsen und die ganzen großartigen Neuerscheinungen einzubinden, die LucasFilm veröffentlicht.

Andere Mercs kennenlernen

Irgendwann, wenn du den Forum Guide liest oder die CRLs durchstöberst willst du dich vielleicht vorstellen. Du willst vielleicht auch herausfinden, ob ein Clan in deiner Region existiert, was du durch einen Besuch des Clan Locators erledigen kannst oder indem du einfach zum Clan and Stronghold Regions Bereich des Forums scrollst. Jeder Clan hat einen Alor’ad. Der Alor’ad ist der Anführer deines Clans, gewählt durch die Mitglieder des Clans. Der Alor’ad kann einen Ver’alor (ein Leutnant oder Second-in-Command) ernennen. Der Alor’ad wird auch einen Ruus’alor ernennen, welcher als Sargent fungiert. Es ist der Job des Ruus’alors sicherzugehen, dass alle Kits des Clans mit den CRLs übereinstimmen und er ist üblicherweise der aktivste Clan Offizier dabei, den neuen Rekruten zu helfen ihre Rüstung zu bauen und fertig für die Application (Bewerbung) zu kriegen.
 
Vielleicht findest du heraus, dass deine Region eine Stronghold anstelle eines Clans besitzt. Was bedeutet das? Das bedeutet, dass es – noch - nicht genügend Official Members in deiner Region gibt, um einen Clan zu gründen. Strongholds stehen direkt unter der Kontrolle des Regional Commanders, des Regional Ver’sol und des Regional Ruu’sol. Wenn du in einer Stronghold oder sogar in einer Region oder einem Land bist, wo du die einzige Person bist, die an einem Kit für den MMCC arbeitet, ist die Person, mit der du vermutlich am meisten reden wirst dein Regional Ruu’sol. Er übernimmt den Job des Clan Ruus’alors in dessen Region, wenn kein Ruus’alor verfügbar ist. Wenn du wissen willst, wen du kontaktieren musst, kannst du die Staff Page besuchen, um herauszufinden wer deine RC, RV und RR sind.

Dein Kit designen

Der erste und wichtigste Schritt beim Entwerfen deines Kits ist Recherche. Je mehr du recherchierst, desto realistischer werden deine Pläne, und desto besser wird dein Kit werden, und die Recherche wird viel dabei helfen Frustration beim Versuch Wege beim Bau des Kits zu gehen, die einfach nicht funktionieren, zu mindern.
 
Nachdem du die Costume Requirements überprüft hast, willst du dir vielleicht verschiedene verfügbare Tutorials anschauen. Dort stehen viele Informationen sowie zusätzlich Tutorials im Costume Templates and Tutorials Bereich zur Verfügung. Dort existiert eine breite Auswahl an Boba und Jango Templates, sowie Star Wars Galaxies und Legacy Templates. Und wenn sich jemand dazu bereit erklärt andere mandalorianische Templates zur Verfügung zu stellen, teilen wir sie gerne auch.

Sobald du einige Tutorials durchstöbert und gespeichert hast, solltest du vermutlich weiter gehen und dir einige Work in Progress Threads anschauen. Wenn du den Mandalorian Armor Bereich des Forums besuchst, wirst du einige Unterforen sehen. Das erste ist das Mandalorian Q&A. Darin wirst du eine Vielzahl an Fragen finden, die unsere Mitglieder – von Unofficial Members bis zu Mitgliedern der Brigaden – das App Team bezüglich, was und was nicht approved werden kann, gestellt haben. Du wirst auch einen Link zu den Fragen des App Team Question Form finden, welches dir erlaubt deine eigene Frage zu stellen. Das App Team versucht alle Fragen so schnell und umfangreich wie möglich zu beantworten; jedoch benötigen Fragen manchmal etwas mehr Recherche oder Diskussion, bevor sie beantwortet werden können, deswegen kann es manchmal etwas dauern bis eine Antwort gegeben wird.

Als nächstes findest du die Costume Tutorials, gefolgt vom Female Armor Bereich. Als nächstes kommt der mit Abstand häufigste erste Schritt im WiP-Prozess der meisten Personen, der Armor Concept Bereich.


Darin findest du die Designphase der Kits. Du wirst Personen sehen, die sehr beschreibende, detaillierte Pläne für ihre Rüstung teilen, inklusive origineller Kunstwerke. Du wirst auch kürzere Pläne, inclusive nur einer kurzen Beschreibung wohin ihr Weg führen soll finden. In deinem eigenen Thread kannst du gerne so ausführlich oder kurz sein, wie du willst.
 
Du wirst auch viele Leute sehen, die farbige Versionen dieses Bildes posten:



Dieses entstammt dem MandoMaker. Es existieren einige verschiedene Versionen. Du kannst den originalen MandoMaker hier finden. Eine neuere Version steht hier zur Verfügung. Fühl dich frei mit einer oder beiden Versionen herumzuprobieren, um herauszufinden was du für ein Farbschema haben willst. Ein wichtiger Hinweis zu dem MandoMaker (beide Versionen) – es ist eine sehr alte App und wurde nicht aktualisiert um widerzuspiegeln, dass Lichtschwerte keine akzeptierten Waffen im MMCC sind mit der Ausnahme sehr spezieller Kanon-Kostüme. Keine der Versionen des MandoMakers hat jedoch eine Speicherfunktion, deswegen wirst du manuell ein Bild deiner fertigen Skizze machen müssen, wenn du sie in dein WiP einbauen willst.

Alternativ kann dank der Mühe und Freundlichkeit einiger Unofficial Members eines dieser beiden Bilder verwendet werden, um Farben und Lackierschemata auszuprobieren.




Was uns zum Inkludieren von Bildern in irgendeinen Post, den du erstellen willst, führt. Das Verlinken von Bildern von Google oder Facebook funktioniert auf lange Sicht nicht zuverlässig in unserem Forum, deswegen solltest du eine Seite nutzen, die das Speichern von Bildern, wie Imgur oder Flickr, verwenden. Und wenn du nicht mit dem Posten von Bilder von einer Bilderseite vertraut bist, schau dir diesen Thread für eine sehr gute Schritt für Schritt Anleitung an.
 
Während du anfängst die grundlegenden Fakten deines Kits zu planen, musst du einige Entscheidungen treffen. Eine der wichtigsten ist, welches Material du für den Bau deines Kits verwenden willst. Die Materialien aus denen du auswählen kannst, sind:

  • Sintra (PVC Hartschaumplatten) – Sintra ist ein flaches Blatt – welches in verschiedenen Stärken verfügbar ist – von ein wenig aufgeschäumten, zellgeschlossenen Polyvinylchlorid (PVC). Sintra ist ein Markenname und in anderen Regionen, außerhalb der USA, unter anderen Namen bekannt. Zum Beispiel in der UK ist Sintra meistens als Foamex bekannt. Sintra ist sehr einfach zu schneiden, erhitzen und formen. Es meistert jedoch komplexe Kurven nicht sonderlich gut. Es ist sehr stabil. Es ist vermutlich auch das Material, das am häufigsten für mandalorianische Kits verwendet wird. Die minimale Stärke, die wir akzeptieren, ist 3mm. Am anderen Ende ist 6mm das dickste, das einfach mit der Hand geschnitten und mit einem Heißluftföhn oder sogar mit einem Haarföhn geformt werden kann.
  • Kydex – Kydex ist ein thermoplastisches Acryl-Polyvinylchlorid,welcher in seiner Natur Sintra sehr ähnlich
  • PVC
  • ABS – Dieses Plastik wird bei der Produktion von Lego verwendet. Es ist etwas stabiler als Sintra oder Kydex, es lässt sich auch nicht so leicht verformen, wenn man versucht ein vorgeschnittenes Stück mit dem Heißluftföhn oder etwas Ähnlichem zu formen. ABS wird am besten für das Vakuumformen oder 3D-Drucken verwendet. Es hat eine höhere Hitzetoleranz als Sintra.
  • Styrol – Es ist irgendwie ähnlich wie Sintra und ABS-Plastik, es ist weder so stabil noch so einfach damit zu arbeiten. Es schmilzt leicht, du kannst als mit einer großen Sauerei enden, wenn du nicht mit deinem Heißluftföhn aufpasst. Das Endergebnis ist jedoch, wenn du während der Konstruktion vorsichtig bist, ein tragbares und approvebares Kit.
  • Fiberglas
  • Metall - Aluminium, Stahl, rostbeständiger Stahl, Kupfer, Bronze, etc.
  • Mit Fiberglas/Resin verstärkte Pappe, manchmal auch „Pepakura“ genannt
  • Worbla (als einzelne Schicht nicht stark genug für Rüstungsplatten, aber super für geformte Details)

Du musst auch entscheiden, ob du einen einteiligen Overall oder einen zweiteiligen verwenden willst. Eine beliebte Option ist medizinische Pfleger-Kleidung. Viele Mitglieder kaufen zwei Pfleger-Hosen und nähen aus der zweiten Hose lange Ärmel für ihre Arme. Andere Personen kombinieren ein Arbeitsshirt und -hose. Bei fast allen zweiteiligen Lösungen gilt, solange die Farbe und der Stoff der Hose und des Oberteils identisch sind und es eine einfarbige Farbe ist (keine karierten oder buntgemusterten Stoffe, zum Beispiel), wirst du sie sehr wahrscheinlich verwenden können. Wenn du irgendwelche Fragen hast, ob du eine bestimmte Kombination aus Shirt und Hose verwenden oder irgendeinen einteiligen Overall verwenden darfst, kontaktiere deinen Ruus’alor; er ist in der Position um dich anzuleiten und dir zu helfen. Tatsächlich, alle Fragen, die du bezüglich deines Kits hast, kannst du deinen Ruus’alor stellen. Und wenn er die Antwort nicht weiß, wird er dir gerne dabei helfen sie zu finden oder dir die richtige Richtung zeigen.

Bauvorbereitung

Es gibt noch viele weitere Auswahlmöglichkeiten, die du bei der Planung berücksichtigen musst, wie z. B.: Girth belt (Schnurgürtel) oder Sash (Schärpen-Gürtel)? Schlichte Gauntlets (Unterarmschienen) oder bewaffnete? Welche Art von Helm möchtest du tragen? Scratch-Build (selbstgebauter) oder gekaufter? Aber zu diesem Zeitpunkt deiner Planung bist du wahrscheinlich bereit, einige Fortschritte zu erzielen
 
Bevor die jedoch mit dem Kauf von diesem und jenem für dein Kit beginnst, solltest du sicherstellen, dass du über einige grundlegende Werkzeuge verfügst, mit denen du tatsächlich arbeiten wirst. Wenn du mit Sintra oder einem anderen Thermoplast voranschreiten willst, solltest du dich versichern, dass du ein Teppichmesser und/oder Skalpell, einen guten Schneideaufsatz für deinen Dremel oder eine Säge besitzt. Und wenn du keinen Dremel – oder ein anderes rotierendes Schneidwerkzeug hast, können wir dir nur schwerstens empfehlen, dass du dir eines zulegst.



Mit der großen Auswahl an verfügbaren Aufsätzen, ist es vielleicht das hilfreichste Werkzeug für die Arbeit an deinem mandalorianischen Kostüm, das käuflich erwerblich ist. Und, aus Erfahrung, empfehlen wir, dass du einen Dremel mit Stromkabel besorgst – ansonsten wirst du mehr Zeit mit dem Laden des Werkzeuges verbringen, als du mit ihm arbeitest.

Ein weiteres nützliches Werkzeug – vor allem, wenn du einen Helm komplett selbst bauen wirst – ist ein Multischleifer.



Ein anderes sehr hilfreiches Werkzeug, wenn du mit Thermoplasten arbeitest, ist ein Heißluftföhn.



Diese können üblicherweise für ungefähr 20€ im Baumarkt erworben werden.
 
Du wirst außerdem auch einiges an Schleifpapier brauchen. Du solltest auch verschiedene Körnungen kaufen. Eine 60er Körnung wird normalerweise für das grobe Schleifen der Platten verwendet, damit der Primer ordentlich hält. Höhere Körnungen wird zum Polieren verwendet. Viele Mitglieder verwenden einer 400er oder höhere Körnung, um ihre fertig lackierten Rüstungen zu polieren.
 
Wenn dir nicht bekannt ist, wie man Sintra (oder andere Thermoplasten) formt, schau dir den Sintra 101 Leitfaden an.

Was das Arbeiten mit Metall anbelangt, benötigst du einige weitere Werkzeuge. Die blanken Werkzeuge, die du mindestens brauchst:

  • Blechscheren, die für die Metallstärke, mit der du arbeitest, geeignet sind (Diese Information wird auf der Verpackung oder in der Online-Beschreibung vermerkt sein.).
  • Kugelkopf-Dengelhammer, 12, 14 oder 16 Unzen.
  • Dengel-Stumpf:
    Es gibt mehrere Wege einen Dengel-Stumpf herzustellen oder etwas zu modifizieren, um es für das Dengeln verwenden zu können.



    Zur Not reicht ein mit Sand oder Vogeldunst gefüllter Shirtarm für das Dengeln aus.
  • Glätte-Werkzeug:
    Dies kann irgendeine glatte, runde Metalloberfläche sein. Billige Möglichkeiten beinhalten einen halbrund geformten Auto-Rollwagen (half football automotive dolly) oder eine glatt geschliffene kugelförmige Anhängerkupplung.


  • Schleifpapier

Optionale Werkzeuge für Metallbearbeitung beinhalten:
  • Rotierendes Dremel-Werkzeug
  • Trennscheiben, Schmirgel- und Schleifaufsätze
  • Elektrische Metallschere
  • Amboss(e)
  • Zusätzliche Kugelkopf-Dengelhämmer
  • Gummihammer
  • Metallfeilen
  • Elektrischer Maus- oder rotierende Schleifer

Besuche für mehr und detailliertere Informationen über die Zusammenstellung eines Metallkits die Metalworking Overview.


« Last Edit: Jul 23, 2019, 01:34 PM by Havelock » Logged

Falke


    *
  • *
  • *
  • *
  • 2499
  • Aliit ori'shya tal'din
Translation: Tutorial: Von UM zu OM
« Reply #1 on: Jul 14, 2019, 03:34 PM »
Bestandteile für dein Kit kaufen

An irgendeinem Punkt deiner Planungsphase, und sogar nachdem du angefangen hast an deinem Kit zu bauen, wirst du vielleicht ernsthaft in Betracht ziehen zumindest einige Teile für dein Kit zu kaufen. Wenn du den Einkauf beginnst, empfehlen wir wärmstens, dass du im Supply Depot anfängst. Viele der Verkäufer sind Official Member des Clubs, und wir können für die Qualität der angebotenen Produkte bürgen. Weiterhin, wenn du etwas von einem Verkäufer über das Forum kaufst und irgendetwas schiefgeht ist der Club, indem du unser Forum verwendest, in der Position  zu helfen.

Ein guter Startpunkt deiner Suche ist der Who Sells What Thread. Dieser gibt einen kurzen Überblick über die derzeit aktiven Verkäufer und was sie anbieten. Du solltest auch sicherstellen, dass du die Posts im Trading Station Rules & Announcements Bereich liest. Diese sind sehr informativ und stellen für dich ein sehr wichtiges Lesematerial dar.

Wenn du dich dazu entscheidest außerhalb des Forums nach Bestandteilen für dein Kit umzusehen, überprüfe bitte, bevor du einen Kauf tätigst, den Recaster and Bad Vendor Alert Thread. Die in diesem Thread aufgelisteten Verkäufer werden nicht vom MMCC anerkannt, und es löst bei uns den puren Hass aus zu sehen, dass du dein hart verdientes Geld für Bestandteile deines Kits ausgibst, die einer Musterung nicht standhalten.
Wenn du ein oder zwei Produkte außerhalb des Forums findest und der Verkäufer nicht als verboten aufgelistet ist, ist es immer eine gute Idee mit deinem Ruus‘alor abzuklären, ob der Verkäufer qualitative Produkte verkauft, bevor du den „Kaufen“-Knopf drückst. Es gibt im Internet viele Verkäufer, die qualitative Produkte verkaufen und einen großartigen Kundenservice anbieten, aber uns noch nicht bezüglich einer Anerkennung angesprochen haben; bei einem Club der über 2000 Official Member enthält, ist es sehr wahrscheinlich, dass irgendjemand bereits etwas von dem Verkäufer, den du in Betracht ziehst, gekauft hat und dir einige gute Informationen und Ratschläge anbieten kann. Bespreche dich also bitte mit deinem Ruus’alor oder frage das App Team bevor du Geld ausgibst. Du stehst bei der Zusammenstellung deines Kits nicht unter Zeitdruck, deswegen ist es eine gute Investition einige Tage zu warten, um sicherzugehen, dass du alle notwendigen Informationen besitzt, bevor du einen Kauf tätigst.

Den Bauprozess starten

Du hast nun einige Werkzeuge gesammelt und mehrere Materialien besorgt und willst an deiner Rüstung arbeiten. Sobald du bereit bist mit dem tatsächlichen Bau zu beginnen, solltest du die Informationen verwenden, die du gesammelt hast und einen ungefähren Plan entwerfen, wie dein Kit funktionieren soll. Drucke oder entwerfe Vorlagen für deine Rüstung. Wenn du Boba Fett, Jango Fett oder Legacy-Rüstungsdesigns verwendest, gibt es Vorlagen, die du ausdrucken kannst. Modifiziere sie so, dass sie deiner Vision entsprechen, wobei du dich dabei immer wieder auf die CRLs beziehen solltest.

Etwas Wichtiges, dass du im Kopf behalten solltest, wenn du an Platten im Jango und Boba-Stil arbeitest – der gepanzerte Teil des Kits bedeckt tatsächlich nur einen sehr kleinen Bereich des Körpers.



Wie du sehen kannst, während die Platten einen guten Anteil des Oberkörpers bedecken, sind diese immer noch ein wenig in der Minderheit. Dies ermöglicht eine höhere Beweglichkeit als ein höherer Grad der Bedeckung, außerdem hilft es der klassischen mandalorianischen Rüstung ein markantes Aussehen zu verleihen.

Sobald du deine Vorlagen ausgedruckt hast, schneide sie aus, klebe sie an dir fest und mache einige Bilder. Soweit irgendwie möglich, solltest du jemand anderen für dich die Bilder machen lassen, da es nicht gerade leicht ist Selfies zu machen, während mit Klebeband eine Papierrüstung an dir befestigt ist und es ist schwieriger für Betrachter deines WiPs die Größe und Platzierung deiner Vorlagen zu beurteilen. Für die Größenkontrolle eignet sich ein Bild aus einem direkten Winkel, während du gerade zur Kamera stehst, am besten.



Es ist sehr wahrscheinlich, dass deine anfänglichen Vorlagen verkleinert oder vergrößert werden müssen, um zu deinem Körperbau zu passen, wie du im obigen Beispiel sehen kannst. Sei geduldig und nimm dir Zeit um die Größe der Vorlagen korrekt anzupassen. Die Vorlagen in diesem Stadium mehrere Male auszudrucken, auszuschneiden und an dir zu befestigen wird dir später viel Zeit – und eventuell Material – ersparen.

Wenn du die Vorlagen an dir befestigst, solltest du im Kopf behalten von oben nach unten zu arbeiten. Beginne mit deiner Collar. Sie sollte direkt an der Basis deiner Kehle sitzen. Die üblichste Phrase, um den Sitz der Collar zu beschreiben, ist, dass sie dich fast erwürgen sollte. Wenn du die Chest Plates platzierst, sollten sie ungefähr eine Daumenbreite auseinander liegen. Wortwörtlich. Verwende deinen Daumen, um herauszufinden, wo du die Chest Plates platzieren musst. Das tatsächliche Maß des Abstandes sollte nicht weniger als ein halber Zoll (1,27 cm) und nicht größer als ein Zoll (2,54 cm) sein. Wenn du deinen Daumen für die Platzierung verwendest, wird es die Proportionen deines Körperbaus auf die Rüstung anpassen. Du solltest auch sicherstellen, dass die Innenseite der Vorsprünge – die Zähne, die die Diamond Form umschließen – nicht weniger als einen Viertel Zoll (0,64 cm) und nicht mehr als einen halben Zoll (1,27 cm) auseinander liegen.

Verwende erneut deinen Daumen, um deine Ab Plate zu platzieren. Wichtiger Hinweis: Wenn du eine der Jango oder Boba Vorlagen verwendest, wirst du vermutlich herausfinden, dass die Form der Chest Plates und der Ab Plate nicht ganz zusammenpassen. Etwas zusätzliches Trimmen der Ab Platte ist vermutlich der der einfachste Weg, um damit umzugehen, aber in diesem Stadium des Prozesses, befassen wir uns hauptsächlich mit dem Anpassen der Größe.

Die Unterkante der Ab Plate sollte idealerweise nicht unter deinem Bauchnabel liegen, zudem nicht höher als ungefähr einem Zoll (2,54 cm) darüber. Vorausgesetzt, jeder ist unterschiedlich geformt; manche Personen haben längere Oberkörper, manche kürzere, und jede Bewerbung wird im Ganzen betrachtet, zusätzlich zu den einzelnen Bestandteilen.

Ein weiterer Punkt, der bedacht werden sollte – wenn du dich noch nicht um deinen Flightsuit und deine Flak Vest gekümmert hast – ist, dass dich diese Kleidungsstücke deine Statur etwas fülliger machen werden, sodass es gut ist leicht zu große Vorlagen zu haben. Dies gibt dir Spielraum die tatsächliche Rüstung zu verkleinern, um sicherzugehen, dass alles passt und richtig aussieht.

Poste diese Bilder in deinem WiP, sobald du sie hast. Stelle anschließend Anderen etwas Zeit zur Verfügung, um sie sich anzuschauen und dir zu erklären wie gut die Vorlagen zu deiner Physiologie passen. Manche Personen denken, dass ihre Vorlagen der an die Breite des Oberkörpers angemessen angepasst, aber zu kurz sind. Manche denken, dass sie vertikal perfekt, aber über den Oberkörper hinweg zu schmal sind. Es gibt eine große Anzahl an Kombinationen, wie die anfänglichen Vorlagen dir passen. Lese die Kommentare der Personen, nimm dir ihre Ratschläge zu Herzen und verändere die Vorlagen soweit nötig. Und nochmal, die Papiervorlagen mehrmals erneut zu erstellen ist sehr nervig, aber es jetzt niet- und nagelfest zu kriegen, bevor mit welchem Material auch immer du arbeitest, voranschreitest, wird es später wert sein.

Wir empfehlen dir wärmstens, dass du dich versicherst, dass dein WiP immer auf dem aktuellsten Stand ist, bei jedem einzelnen Schritt. Dies wird dir helfen Probleme entlang des Weges zu vermeiden, zum Beispiel: Wenn du einen Helm der Crusader Ära wie den Ramikadyc für ein Kit der modernen Ära verwenden willst. Da eine Verwendung dieses Helmes für ein modernes Kit nicht akzeptiert wird, wenn du vorher darüber in deinem WiP postest, wird es dir den Frust des Kaufes, Bauens und Lackierens ersparen, nur um kurz bevor du bereit bist deine Bewerbung einzureichen herauszufinden, dass die CRLs diese bestimmte Kombination verbieten. Und zu jeder Zeit, wenn du irgendwelche Fragen hast, scheue dich nicht davor deinen Ruus’alor zu fragen. Wenn du einer Stronghold angehörst, frage deinen regionalen Ruus’sol. Halte dein WiP einfach auf dem neuesten Stand. Im Großen und Ganzen, je mehr Augen deinen Bauprozess beobachten, desto bessere Tipps und Ratschläge wirst du erhalten, und desto besser wird dein Kit sein.

Soft Parts (Bestandteile aus Stoff)

Im Verlauf deines Baus, musst du einen Teil deiner Aufmerksamkeit deinen Soft Parts widmen. Egal ob du entscheidest ein einteiliges oder ein zweiteiliges Kleidungsstück für deinen Flightsuit zu verwenden, wird es sehr wahrscheinlich etwas Näharbeit benötigen, um dir ordentlich zu passen.

Überwältigender Weise, die in den Filmen präsentierte Ästhetik der mandalorianischen Flightsuits besagt, dass diese eng anliegen. In manchen Fällen sind sie hauteng, aber zumindest liegen sie eng am Körper an.







Für fast jedes einzelnes Mitglied, sind im Laden gekaufte Flightsuits deutlich zu weit und benötigen Näharbeiten, um sicherzugehen, dass sie besser zu deiner eigenen Statur passen.

Dies ist am ehestens erkennbar – und am kritischsten – wenn du keine Stiefel trägst, die die Beine deines Flightsuits umschließen und das ausgebeulte Aussehen verringern. Was die Ärmel anbelangt, der Stoff an deinen Armen wird ziemlich gut durch deine Gauntlets festgehalten, wodurch die Weite dort verringert wird, jedoch können Näharbeiten an den Oberarmen abhängig davon wie gut dir das originale Kleidungsstück passt anfallen.

Es gibt viele Optionen für dein Flak Vest. Du kannst eine Flak Vest im Boba-Stil tragen – welche direkt unter deiner Ab Plate endet, eine Flak Vest im Jango-Stil – welche auf der Höhe deines Girth Belts (oder des Sash, wenn du dies präferierst) endet. Deine Flak Vest kann am Rücken oder der Seite mit einem Reißverschluss (solange der Reißverschluss versteckt ist), oder mit einer Schnürung an der Seite schließen, ein Neckseal (Kragen, der die Haut am Hals verdeckt) oder keines besitzen, usw.. Und genau wie dein Flightsuit, muss die Flak Vest eng an dir anliegen.

Du benötigst für jedes Kit der modernen Ära eine Flak Vest, auf welcher du deine Oberkörperplatten befestigst und du hast die Option eine Flak Vest in ein Kit einer früheren Ära hinzuzufügen. Wenn deine Flak Vest kein Neckseal beinhaltet, wirst du anstelle dessen irgendetwas brauchen, um sicherzugehen, dass keine Haut zwischen deinen Schultern und dem Helm zu sehen ist, außer du machst ein Canon Sabine-Kostüm. Für dein Neckseal kannst du gerne etwas Ähnliches wie das Neckseal für einen Canon Boba Fett-Bau, oder etwas so Einfaches wie eine Sturmhaube nutzen. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig; stellen einfach sicher, dass du irgendetwas hast, um deinen Hals zu bedecken; vorzugsweise etwas, dass zu der Farbe und dem Stil deiner Flak Vest oder deines Flightsuits passt.

Es ebenfalls wichtig darauf hinzuweisen, dass mit der Ausnahme von Shoulder Bells und Knees die Rüstung, die Mandalorianer tragen, genau an die Körperform angepasst ist. Es liegt alles sehr eng am Körper an. Die Backplate im Jango oder Boba-Stil hat Abschnitte, die einen Abstand zum Körper haben, aber alle Kanten liegen eng an. Behalte dies im Kopf, wenn du deine Platten formst.

Ganz gleich, für welche Ära du dein Kit baust, benötigst du ein Paar Handschuhe. Die Möglichkeiten welche Art an Handschuhen du trägst sind sehr vielzählig; für die Early-Crusader, Crusader und Neo-Crusader Ären, müssen deine Handschuhe die Finger und die Hand vollständig umschließen. In der modernen Ära hast du die Möglichkeit fingerlose Handschuhe zu verwenden. Aber für alle Ären musst du alle Markennamen und Logos entfernen oder verdecken.

Was das Schuhwerk anbelangt, wie bei den Handschuhen hast du auch hier eine breite Auswahl. Kampfstiefel, Arbeitsstiefel, Chelsea-Stiefel sind alles sehr beliebte Optionen für mandalorianische Kits. Genauso wie bei den Handschuhen müssen auch hier alle Logos entfernt oder verdeckt werden. Alle Schnürsenkel an den Schuhen müssen durch Rüstung, Umwicklungen oder Gamaschen/Stulpen verdeckt werden. Jegliche Reißverschlüsse müssen verdeckt werden, außer der Reißverschluss ist auf der Innenseite der Schuhe und hat deren Farbe. High Heels und Pfennigabsatzschuhe werden nicht akzeptiert, jedoch Plateauschuhe schon. Tennisschuhe/Sneaker/Turnschuhe sind ebenfalls nicht erlaubt.

Um deine Hüfte herum benötigst du mindestens zwei Objekte. Erlaubte Objekte sind Girth Belts, Sashes, Ammo/Pouch Belts und Holster-Gürtel.

Wie bei jedem Abschnitt deines Bauprozesses, wenn es ein Objekt gibt, dass du gerne für dein Kit nutzen würdest, dir aber nicht sicher bist, ob es akzeptiert wird, poste es in deinem WiP oder frage deinen Ruus’alor.

Besuche außerdem für weitere Informationen über Soft Parts unser Soft Goods 101.

Dein Helm und du

Lasst uns einen Moment Zeit nehmen, um das markanteste Element jedes mandalorianischen Kits zu diskutieren – den Helm.

Es gibt viele, viele, viele Helme, die zum Kauf zur Verfügung stehen und für dein Kit verwendet werden können. Es gibt viele Helmverkäufer für jede Ära, von Early bis Legacy. Jeder unterscheidet sich leicht, aber innerhalb jeder Ära gibt es bestimmte Gemeinsamkeiten.

Für visuelle Beispiele für Helmen von verschiedenen Ären und für einen großartigen Leitfaden für die Helme über die Ären hinweg, besuche unseren Helmet Reference Images and Era Guide.

Wir nehmen uns einen Moment Zeit, um die Unterschiede der Helme über die Ären hinweg vollständig zu erklären.

  • Early
    • Die überwältigender Weise am besten erkennbare Charakteristik der Helme (und Rüstung) dieser Ära ist, wie organisch sie sind. Hauptsächlich aus Knochen, manchmal aus Chitin, sind sie oft grob und furchteinflößend in ihrem Aussehen, häufig mit vertieften Wangen und immer mit einem T- oder Y-Visor. Manche Helme dieser Ära sind tatsächlich Masken auf einer enganliegenden Lederkapuze, T-Visor und Unterkiefer in sich vereinigend, aber nicht die Wangen.

  • Crusader/Late Crusader:
    • Die Helme dieser Ära sind vielleicht die personalisiertesten. Sie sind oft kantiger als die modernen Helme, und typischerweise fehlen ihnen Earcaps (Ohrenkappe; Erhebung am Helm an der Position der Ohren), Brow Ridges (eine Erhebung über den Brauen, die einmal um den ganzen Helm reicht) und Keyslots (kleine Öffnungen auf der Rückseite des Helmes). Normalerweise werden Befestigungen für Schläuche eingebaut und die Visiere können T, TT oder sogar + Formen annehmen.

  • Neo Crusader:
    • Die Helme dieser Ära erlauben das geringste Maß an Variationen. Sie sind vollständige Helme mit einem zugespitzten T-Visor, nicht vertieften Wangen und einer Haube, die soweit runter reicht, dass sie einen großen Teil des Schlüsselbeinbereiches bedeckt.

  • Modern:
    • Boba Fett.  Jango Fett.  Sabine Wren. Bo Katan. Pre Vizsla. Dies sind alles Helme der modernen Ära, und während es einige entschiedene Variationen unter ihnen gibt, bestehen allgemeine Charakterzüge, die die Helme der modernen Ära definieren. Typischerweise, moderne Eimer besitzen mindestens drei der folgenden Merkmale: T-Visor (oder ein eher dreieckiges Visor für Legacy-Helme), eine Brow Ridge, Earcaps, Key Slots, vertiefte Wangen und ein Rangefinder (Zielvorrichtung seitlich am Helm).

Dein Kit Lackieren

So, du gelangst jetzt zu dem, was die meisten Personen als den spaßigsten Teil des Bauens betrachten – das Lackieren! Wenn du dich nicht für ein Farbschema oder ein Muster entschieden hast, willst du vielleicht einen Blick auf unseren Paint scheme Leitfaden werfen. Und wenn du noch nie ein Kit oder ein Modell lackiert hast oder noch nie mit Sprühfarben gearbeitet hast, willst du dir vielleicht den Painting 101 Leitfarben durchlesen. Und wenn du irgendeine Art an sichtbaren Schäden oder Weathering („Dreckigmachen“ der Rüstung, der Prozess, der die Rüstung alt und gebraucht aussehen lässt) an deinem Kit haben willst, solltest du dir definitiv unser Armor Plate Weathering Tutorial, Soft Goods Weathering Tutorial und ein Weathering Tutorial Video anschauen.

Alles zusammenfügen

Du hast nun also deinen Helm, deine Soft Parts wurden gesammelt, geschneidert und angepasst, du hast deine Rüstung ausgeschnitten, geformt und alles ist lackiert. Was nun? Hoffentlich hast du deinen WiP die ganze Zeit über geupdatet und Feedback erhalten und bist diesem gefolgt und an diesem Punkt musst du deine Rüstungsplatten an deinem Flightsuit und deiner Flak Vest befestigen.

Es gibt einige verschiedene Methode um deine Rüstung zu befestigen. Die beliebtesten Auswahlmöglichkeiten beinhalten:

  • Klettband – Für die besten Ergebnisse solltest du Klettband einer industriellen Stärke verwenden. Und während es vielleicht etwas mehr kostet, wenn du kannst, besorge selbstklebendes Klett für die Seite deiner Rüstungsplatten und nicht-klebendes für die andere Seite; dein Klettband auf die Soft Parts zu nähen bietet normalerweise die besten Ergebnisse und viele grundlegende Nähmaschinen können nicht durch selbstklebendes Klett nähen ohne mindestens die Nadeln zu zerbrechen.
  • Magnete aus seltenen Erden – Auch bekannt als Neodymium-Magnete. Sie kommen in einer großen Vielzahl an Formen, Größen, Dicken und Stärken. Versichere dich, dass du die stärksten Magnete verfügbar kriegst. Und um die Magnete an deinen Soft Parts zu befestigen, nähen manche Mitglieder kleine Taschen in denen die Magnete liegen; andere Mitglieder nutzen Panzertape, um die Magnete an ihrem Platz zu halten. Du kannst so sorgfältig oder einfach vorgehen, wie du willst. Bedenke, dass du die Platzierung so genau wie möglich kriegen willst, wenn du Taschen für deine Magnete nähen wirst – mehrere Taschen erneut nähen zu müssen wird viel Frustration hervorrufen.
  • Druckknöpfe – Druckknöpfe stellen eine ziemlich einfache Methode dar, um deine Platten zu befestigen, jedoch benötigt sie eine Vielzahl an (Fehl-)Versuchen bei der Platzierung, bevor die Druckknöpfe an deinen Soft Parts befestigt werden können, ähnlich wie bei Magneten. Druckknöpfe sind ohne weiteres online und bei Stoffläden erhältlich, und viele kommen mit Werkzeugen, die benötigt werden, um deine Druckknöpfe an deinen Soft Parts zu befestigen. Um die Druckknöpfe an deinen Platten zu befestigen, wird nur ein starker Kleber benötigt.
  • Chicago Screws/Schraubnieten – Dies sind zweiteilige Schrauben/Nieten. Eine Seite hat einen Kopf und hohlen Stift mit einem internen Gewindegang. Die andere sieht wie eine traditionelle Schraube aus. Bohre/drücke ein Loch in was auch immer du zwischen die beiden Teile legen musst – Sintra (PVC), Gurte, Weste, etc., und schraube sie zusammen, um jenes einzuklemmen. Stelle sie dir als entfernbare, wiederverwendbare, ersetzbare Nieten vor. Für eine Lage an 3mm Sintra und etwas Stoff, funktionieren Chicago Screws mit einer Länge von 1/8 Zoll (0,32cm) sehr gut. Für eine Lage an 6mm (oder 2 Lagen an 3mm – ¼ Zoll (0,64cm). Für 6mm mit 3mm Trauma-Platten – 3/8 Zoll (0,95cm). Für doppelte 6mm – ½ Zoll (1,27cm). Du wirst wahrscheinlich damit kämpfen sie in großflächigen Baumärkten zu finden, aber spezialisierte Läden werden sie verkaufen und sie werden auch auf vielen Webseiten zum Verkauf angeboten.

Wenn du beginnst deine Platten richtig zu platzieren, solltest du im Hinterkopf behalten, dass dies ein kniffliger, mühsamer und häufig lästiger Prozess ist. Das Endergebnis ist jedoch ein Kit, welches phänomenal aussieht. Also, wenn du frustriert bist, atme einfach tief ein oder laufe für einige Minuten weg und komme wieder.

Dieser Teil deines Bauprozesses – wenn du ihn allein angehst – kann ein bisschen langatmig sein, da du durch den Prozess der Platzierung der Collar Plate gehst, dann die Chest Plates in einem gleichmäßigen Abstand darunter hinzufügst. Manche Personen verwenden ein Lineal, messen einen Zoll (2,54cm) aus und markieren dies als einen Ansatzpunkt, um ihnen mit der Platzierung zu helfen. Die CRLs spezifizieren, dass die Plattenabstände mindestens einen halben Zoll (1,27cm) und nicht mehr als einen Zoll (2,54cm) betragen sollten. Die Abstände rund um den Chest Diamond sollten zwischen einem Viertel (0,64cm) und einem halben Zoll (1,27cm) betragen.

Wenn du eine Armor Party besuchen kannst oder zumindest ein oder zwei andere Personen zur Hilfe herbeiholen kannst, wird es diesen Abschnitt deines Baus deutlich erleichtern und viel erträglicher gestalten.

Wenn du es geschafft hast deine Platten korrekt zu positionieren, nimm ein paar Bilder – hoffentlich findest du jemanden, der die Bilder für dich macht, anstatt Selfies zu machen – poste sie in deinem WiP und schaue, was andere denken. Wenn alles gut geht, perfektionierst du deine Positionierung und Abstände bei deinem ersten Versuch. Realistisch gesehen, jedoch, braucht es einige Versuche und Rückschläge, um es perfekt hinzukriegen.

Sobald du deine Platzierung und Abstände richtig positioniert hast, ist es an der Zeit um einige Application Style Bilder zu schießen.

« Last Edit: Jul 16, 2019, 03:37 PM by Havelock » Logged

Falke


    *
  • *
  • *
  • *
  • 2499
  • Aliit ori'shya tal'din
Translation: Tutorial: Von UM zu OM
« Reply #2 on: Jul 16, 2019, 02:51 PM »
App style Bilder

Eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um sicherzugehen, dass deine Bewerbung möglichst effizient bearbeitet wird, ist sicherzustellen, dass die Fotos, die du einreichst die bestmöglichen sind. Sie müssen mindestens eine Auflösung von 600x800 haben; je höher die Auflösung ist, die du zur Verfügung stellen kannst, desto besser.

Wenn du deine Fotos für die Pre-App oder deine OM Application einreichst, musst du Bilder von dir in deinem Kit ohne Waffen in deinen Händen einreichen. Du brauchst ein Foto von der Vorderseite, der Rückseite, von rechts, von links und eines wieder von vorne während du deinen Helm nicht trägst und dein Gesicht vollständig unbedeckt ist.

Der absolut beste Weg, um das meiste aus deinen App Bildern herauszuholen ist, sie draußen in hellem Tageslicht vor einem neutralen Hintergrund zu machen. Du willst nicht, dass deine Bilder aus einem höheren oder tieferen Winkel oder einem seitlichen Winkel in Relation zur Kamera genommen werden. Du solltest sicherstellen, dass dein Fotograf dafür sorgt, dass du den Bildbereich so viel wie möglich ausfüllst, von der Ober- bis zu Unterkante. Du solltest nicht leicht zu einer oder der anderen Seite gedreht stehen. Für deine Profilfotos wird das Applicant Approval Team wollen, dass du in einem 90 Grad Winkel von der Kamera abgewandt stehst.

Vorderseite

Idealerweise ist der Hintergrund für diese Fotos eine blanke Wand, aber der Zaun ist neutral genug. Das abgebildete Kit vermischt sich überhaupt nicht mit diesem – sodass es dem App Team möglich ist, alle Details an dem Kit zu erkennen und diese Bewerbung ohne aufkommende Schwierigkeiten von weniger eindeutigen Fotos zu verarbeiten.

Rückseite


Rechte Seite


Linke Seite


Ohne Helm


Uns ist bewusst, dass du vielleicht aus einer Vielzahl an Gründen nicht dich wohl dabei fühlst, ein Bild von deinem unverhülltem Gesicht einzureichen. Dein Bild ohne Helm wird niemals veröffentlicht oder außerhalb deiner Bewerbung gepostet, aber es ist essentiell, dass du ein Bild ohne Helm mit deinem vollständig unbedeckten Gesicht inkludierst.

Zusätzlich musst du ein sechstes Bild einreichen – ein Bild deiner Waffe oder Waffen. Diese Bild muss von der Waffe an sich sein, und nicht von dir, wie du die Waffe hältst. Du kannst weiterhin gerne individuelle Fotos deiner Waffen von verschiedenen Winkeln einreichen.








Hier sind einige Beispiele dafür, was du nicht bei deiner Bewerbung einreichen solltest:

Keine Action-Posen

Keine unscharfen Bilder

Keine komischen Filter

Keine anderen Winkel als direkt frontal


Andere Dinge, die es zu überprüfen gilt, bevor du die Bilder einreichst:

Stelle sicher, dass dein Hals nicht sichtbar ist. (Auch bekannt als „Kein Neckmeat (Nackenfleisch)”

Nein

Ja


Wenn du zusätzlich zu deinen Knee Plates Shin Plates besitzt, stelle sicher, dass zwischen ihnen ein entsprechender Abstand besteht.

Nein

Ja


Wenn du Thigh Plates trägst, tendieren sie häufig sich von dem Körper abzuheben. Die zusätzliche Verwendung von deinem bevorzugtem Befestigungsmaterial – oder das Hinzufügung von Gurten – sollte dieses Problem lösen.

Nein

Ja


Du musst sichergehen, dass keine Schnürsenkel an deinen Schuhen zu sehen sind.

Nein

Ja


Stelle sicher, dass deine Taillenbestandteile ordentlich sitzen. Du benötigst mindesten zwei Taillenbestandteile, in irgendeiner Kombination: Girth Belt, Ammo/Pouch Belt, Holster/Sheath Belt, Sash. Die obere Kante deiner Cod Plate muss durch die Taillen Bestandteile bedeckt werden und wenn deine Taillenbestandteile hoch genug liegen, sodass mit deiner Ab Plate interagieren können, müssen die Taillenbestandteile über deiner Ab Plate liegen, dürfen nicht von dieser verdeckt werden.

Nein

Ja

Nein

Ja


Behalte bitte auch im Kopf, dass egal wie gut deine Bilder sind und wie gut du sie zusammengestellt hast,das App Team manchmal vielleicht zusätzliche Bilder benötigt. Vielleicht Nahaufnahmen deines Weatherings. Oder ein anderes Bild deiner Waffe aus einem leicht anderen Winkel. Jedoch, allgemein gesagt, je näher du mit deinen Bilder an die guten Bilder herankommst, desto effizienter wird deine Bewerbung verarbeitet.

Sobald du dich um deine App-Style-Bilder gekümmert hast, füge die Bilder deinem WiP hinzu, frage deinen Ruus’alor, damit er über die Bilder drüber schauen kann, und wenn er zustimmt, dass du bereit bist, ist die Zeit gekommen, um den Application Process zu starten.

Was kommt als nächstes?

Wenn deine Bewerbung verarbeitet und dein Kit angenommen wurde, wirst du eine Email erhalten, die dich als Official Member des MMCC willkommen heißt. Einige Tage nachdem du deine Approval-Email erhalten hast, wirst du eine PM von Kaden’Dha Runi, dem Clan Admin Officer, erhalten. Als ein Bestandteil der Informationen wird es deine MMCC-Katalognummer, auch bekannt als deine Cat # oder deine OM-Nummer, beinhalten. Die Katalognummer ist für den internen Gebrauch im Club und während viele Mitglieder ihre OM-Nummer in ihrer Forum-Signatur oder auf ihrer Kit-Transportbox einfügen, darf es nicht auf Shirts, Hüten, Trading Cards und sonst wo festgehalten werden.

Genau zu der Zeit, zu der du die PM vom CAO erhältst, solltest du auch sehen, dass Kill Stripes (Streifen, wie Boba sie seitlich an seinem Helm trägt) bei deinem Forumnamen erscheinen und einigen neue Bereiche des Forums auftauchen, wie den OM-Bereich oder die Brigaden, sowie den Social Society-Bereich. Manche dieser Bereiche sind vielleicht schon für dich verfügbar, wenn du ein Auxiliary Member oder Supporter bist. Der OM-Bereich wird definitiv neu für dich sein.

Sobald du deine OM-Nummer und deine neuen Forumsberechtigungen hast, bist du ein vollständiger OM und ein vollständiges Mitglied deines lokalen Clans oder Stronholds. Du kannst mit jedem Clan, jeder Zeit troopen, allen Regeln oder Teilnehmergrenzen des Eventorganisators unterliegend. Solange du mindestens eine Invasion in deinem Kit pro Jahr besuchst, behälst du deinen OM-Status, Du erhältst eine Anerkennung für das Troopen, kannst bei Clan-Wahlen abstimmen, dich für offene Clubpositionen bewerben oder deinen Namen für den Clan Alor’ad einreichen und als Ver’alor oder Ruus’alor und der Leitung deines Alor’ads dienen.

Zusammengefasst

Wir hoffen, dass du diesen Leitfaden als hilfreiches Werkzeug für deine Reise zum Official Membership beim MMCC ansiehst. Wir wissen, dass die Informationen in diesem Leitfaden sehr zahlreich sind und es gibt viele mehr, die hier nicht aufgeführt sind. Deshalb ermuntern wir dich ins Forum einzutauchen, WiP-Threads zu lesen, Fragen zu stellen, und dich so sehr einzubringen, wie du willst. Du wirst schnell herausfinden, dass der Club und das Forum voll von sehr sachkundigen, sehr hilfsbereiten Personen ist, sei also nie zu schüchtern, um Fragen zu stellen, wir sind hier, um zu helfen.

--MMCC Education Team—



« Last Edit: Jul 16, 2019, 03:37 PM by Havelock » Logged
 


Don't like ads? Help support the Mercs by becoming a Supporter or Auxiliary Member today! (You will need to be logged into the store)
Official Members also get to use the forum ad-free - so kit up and join us!




Powered by EzPortal